DAS Upgrade Nummer 1 für E-Bikes und die schnellen S-Pedelecs

Seit ihrer Präsentation heimsen die MAGURA Scheibenbremsen der Generation „MT Next“ einen Testsieg nach dem anderen ein – da wird es höchste Zeit, dass auch die schnellsten Alltagsfahrräder von der überragenden Vierkolben-Bremspower aus dem Schwabenland profitieren können. Und folgerichtig zielt MAGURA mit der neuen MT5e auf den boomenden Markt der E-Bikes und schnellen S-Pedelecs mit Antriebs- Unterstützung bis 45 km/h.

Die Vorzüge, die schon die anspruchsvollen All-Mountain/Enduro-Mountainbiker überzeugen konnten, sind auch im Stadtverkehr nicht von der Hand zu weisen: Das leichte Bremsgriffgehäuse aus MAGURA-exklusivem Carbotecture SL-Material bietet im Zusammenspiel mit dem speziellen Pedelec-Bremshebel aus Aluminium-Druckguss eine herausragende Ergonomie.

Die extra steife Vierkolben-Bremszange mit den – dank magnetiXchange Bremskolben – kinderleicht zu wechselnden Bremsbelägen sorgt für überlegene Bremskraft in jeder nur erdenklichen Fahrsituation. Und das legendäre MAGURA Royal Blood ist als Bremsmedium nicht nur umweltfreundlicher als die DOT-Bremsflüssigkeit vieler Mitbewerber, sondern auch die Garantie für dauerhafte Wartungsarmut und somit niedrige Betriebskosten.

Magura Produkt Manager Martin Schneider erläutert: “Weil für die schnellen S-Pedelecs künftig eine Bremslicht-Funktion zur Pflicht wird, haben wir für die MT5e eine bahnbrechend neue Lösung erdacht: einen mechanischen Schalter, der direkt im Bremsgriff sitzt. So wird das Bremslicht schon vor dem Einsetzen der Bremswirkung aktiviert. Davon profitieren auch Antriebssysteme mit Rekuperations-Modus, wenn die Antriebsabschaltung frühestmöglich angesteuert wird. Und im Falle eines Sturzschadens ist der Austausch weitaus kostengünstiger als beim Wettbewerb, der den Schalter im Bremsgriffgehäuse platziert.“

Bei der MT5e kommen auch die neuen Storm HC-Bremsscheiben zum Einsatz, die gegenüber den bisherigen Storm-Versionen eine nochmals höhere Standfestigkeit und mechanische Festigkeit aufweisen. Die neue Reibring-Geometrie der von 160 bis 203 mm Durchmesser erhältlichen und weiterhin 2 mm dicken Bremsscheiben sorgt zugleich für ein optimiertes Verschleiß- und Geräuschverhalten.

Seit Herbst 2015 ist die neue MAGURA MT5e zum Preis von € 140.- (Bremsscheibe und Adapter kann individuell konfiguriert und bestellt werden ) im Handel erhältlich – an zahlreichen E-Bikes und S-Pedelecs ist sie dann schon ab Werk montiert.

Die Kollegen von favbike.de haben dazu ein Video bei Youtube eingestellt.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Magura

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 4 =