So viel Action war noch nie: Zusammen mit Berliner Vereinen und Veranstaltern bietet die Fahrradmesse VELOBerlin am 16. und 17. April 2016 jede Menge Touren zum Ausprobieren der Messeneuheiten an.

Besucher der VELOBerlin können in diesem Jahr die ausgestellten Räder erstmals auf unterschiedlichen Strecken ausgiebig testen: Im Innenhof der  Messe unter dem Funkturm steht dafür ein rund 10.000 qm großer Open-
Air-Bereich zur Verfügung. Zusätzlich lädt VELOBerlin zusammen mit dem Veranstalter des Velothon Berlin, mit Berliner Radsportvereinen und der Bike Academy Berlin zu Test- und Trainingsfahrten auch außerhalb des Messegeländes ein.

Bei den Trainingsausfahrten des Velothons geht es mit dem Rennrad über die Havelchaussee durch den Grunewald. Angeboten werden Strecken der Länge 30 und 50 km.

veloberlin2016

 

Testfahrten nur für Frauen bieten die Berliner Velonistas, das Amateur-Frauenteam aus zehn Fahrerinnen (velonistas-berlin.de), auf dem Rennrad und die Bike Academy Berlin auf dem MTB an.

Als Nachttour startet der Night-Ride, unterstützt von der Firma Räder mit Elektromotor werden auf der E-Bike-Tour mit dem bekannten Radexperten Wolfram Hartmann getestet.

Alle Termine finden Sie auf der VELOBERLIN-Homepage

List’n’Ride, die junge Bike-Sharing Plattform aus Berlin, organisiert den Verleih der Räder auf der Messe (listnride.de). Die Anmeldung läuft ab Anfang April über die Website von VELOBerlin. Für Kurzentschlossene gibt es aber auch auf der Messe noch Restplätze und Testbikes.

Fahrten zur Messe

Samstag und Sonntag rufen die Mitradgelegenheit, BikeSurf und der ADFC Berlin zu gemeinsamen Fahrten zur Messe auf. Am Samstag gesellen sich außerdem die Vereine Radeln ohne Alter und BIKEYGEES dazu. Los geht es von verschiedenen Startpunkten in Berlin, die Radler sammeln sich dann jeweils um 12:00 Uhr vor dem Brandenburger Tor – von dort geht es gemeinsam mit dem Rad zur VELOBerlin. Mitradeln kann jeder – es ist keine Anmeldungen vorab notwendig! Mit-Radler erhalten ermäßigten Messe-Eintritt.

Über die VELOBerlin

Die VELOBerlin findet dieses Jahr zum sechsten Mal statt. Ort ist wie in den Vorjahren das Messegelände unter dem Funkturm. Schirmherr der VELOBerlin ist erstmalig der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller. Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, eröffnet die VELOBerlin und nimmt am Presserundgang zu den Highlights der Messe teil.

Mit jetzt schon mehr als 300 Marken und Ausstellern wird die VELOBerlin ihr Angebot des Vorjahres noch einmal übertreffen. Deutschlands größte Besuchermesse rund ums Rad (nach der Weltleitmesse Eurobike am Bodensee) zeigt, was Radfahren 2016 in Berlin und Brandenburg ausmacht.

„Die VELOBerlin zeigt alles, was die Fahrradwelt zu bieten hat: Von edlen Designerstücken bis zum soliden Alltagsrad. Die Kombination aus Ansehen,
Vergleichen, Testen und der Möglichkeit, Räder und Zubehör direkt auf der
Messe zu kaufen, macht die VELOBerlin bei Besuchern und Ausstellern so beliebt“, so Ulrike Saade, Geschäftsführerin der Berliner Firma Velokonzept und Organisatorin der VELOBerlin.

Auf der VELOBerlin verleiht das Land Berlin den Preis „Fahrradstadt Berlin“ und stellt dort die „Strategie Fahrradparken“ vor. Unter dem Leitthema „Mobilität von Morgen“ findet eine Sonderschau zum Thema sicheres Fahrradparken (VELO Park+Ride) statt. Ein weiterer Schwerpunkt ist „Smart Cycling“.

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von ©VELOBerlin und VELOBERLIN

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

18 − 17 =