Als Lena und Jan irgendwann im Jahr 2014 die Faxen dicke hatten, das Ihre Bikes bereits auf dem Transport verschrammt wurden hatten Sie den Einfall Bike-Protektoren für Gabel und Rahmen zu erfinden. Aus dieser ersten Idee wurde schnell ein Geschäftsmodell und die beiden gründeten das Startup dirtlej im Südwesten der Republik.

Mittlerweile haben Sie ihr Portfolio an Bike-Equipment ausgebaut und um eine Dirtresistente Reisetasche und passendem Wäschebeutel erweitert damit auch die Bike-Klamotten auf Reisen entsprechend geschützt sind.

Neustes Teil in der dirtlej-Kollektion ist das Dirtsuit. Ein überaus lässiger einteiliger Schutzanzug für die dreckigen Tage auf dem Bike.

Der Name ist Programm und gewollt

Damit man sich nicht über einen nassen Hintern nach der Trailsession ärgern muss haben die beiden diesen robusten und kurzbeinigen Strampelanzug für die harten Mädels und Jungs im Bikepark entwickelt. Aber nicht nur im Bikepark macht der Dirtsuit eine gute Figur. Auch auf der Enduro-Tour hält er trocken was trocken bleiben soll.

Der Dirtsuit ist ein wasserdichter Einteiler aus Jacke und kurzer Hose der aus robusten Material besteht das speziell für das dreckige Leben auf der Piste entworfen wurde. Hochwertiges Material und verschweißte Nähte stemmen sich gegen den Wind und bei einer 10.000 mm Wassersäule und versiegelten Reißverschlüssen kann der Monsun auf dem Track kommen. Zusätzlich zu den sieben großzügigen Lufteinlässen sorgen 10.000 mvp (g/m2/24h) für eine gute Luftdurchlässigkeit.

Eine der fünf mit Reißverschlüssen verschließbaren Taschen ist für die Liftkarte vorgesehen und ein reflektierender Schriftzug am Rücken sorgt für Sichtbarkeit beim nächsten Nightride.

Und wenn der Dirtsuit nach einer dreckigen Bike-Runde entsprechend eingesaut wurde kommt er einfach bei 30°C in die Waschmaschine und ist nach einer kurzen Trocknungsphase bereit für den nächsten schmutzigen Einsatz.

Der rund 800g leichte Dirtsuit ist in den Farben blau und grün für 184,00 € direkt bei dirtlej zu beziehen. Eine lohnende Investition wenn man sauber bleiben will…

 

Bild mit freundlicher Genehmigung von Jan Rühl / dirtlej

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

15 − 13 =