Wer 2017 an der Rennserie der Enduro One teilnehmen möchte, sich aber bisher noch nicht als Serienstarter eingeschrieben hat, hat entweder Pech gehabt oder muss Geduld aufbringen um einen der Gaststarter-Plätze zu ergattern die von den Serienstartern nicht in Anspruch genommen wurden. Denn die Rennserie ist bis auf die eBike-Klasse ausverkauft.

Oder er kauft sich ein eMTB und startet 2017 in der eBike-Klasse, denn da gibt es noch freie Serienstarterplätze und sonst sind alle anderen Klassen 3 Wochen nach Start der Ausschreibung bereits vergeben. Die Mountainbiker messen sich in 9 Klassen mit jeweils bis zu 150 Starterinnen und Starter.

Weit vor Beginn der Mountainbikesaison ist die Einschreibung für die Serie des Sportpromoters BABOONS vorerst ausgebucht. Enduro One ist im deutschsprachigen Raum die Serie mit den meisten Events und hat beste Perspektiven auch den Titel der teilnehmerstärksten Serie einzufahren.

Neun Klassen von E1 Beginner bis E1 Pro

In neun Klassen treten die Mountainbiker an: E1 Pro, E1 Sport, E1 Senior, E1 Super Senior, E1 Woman, E1 Beginner, E1 Junior, E1 E-Bike und E1 Guest. Die beliebtesten Klassen zählen dabei jeweils 150 Serienstarter.

„Nur in der E1 E-Bike können wir noch Einschreibungen annehmen.“, erklärt Seriensprecher Christian Hens. „Die Klasse speziell für motorisierte Mountainbiker verspricht einzigartigen Rennspaß. Neu in der kommenden Saison ist eine spezielle E-Bike-Stage, die die Fertigkeiten der E-Mountainbiker besonders auf die Probe stellt.“

Chance für Nachrücker

Sofern später noch Plätze in anderen Klassen frei werden, gibt es eine allerletzte Chance für die Einschreibung als Serienstarter. Interessierte Biker sollten die News auf der Internetseite www.enduro-one.com verfolgen oder sich für den Newsletter registrieren, um direkt per Mail informiert zu werden.

Nennung für Serienstarter, Gäste und E1 Wild Childs ab Anfang 2017

Unabhängig von der Serieneinschreibung ist für alle Klassen die Nennung. Mit der Nennung – jeweils für ein Event – können Serienstarter ihren reservierten Startplatz lösen und Gaststarter sich einmalig registrieren. Ebenfalls über die Nennung kommen die jüngsten Nachwuchsfahrer an ihren Startplatz. Erstmals gibt es bei einzelnen Rennen nämlich ein altersgerecht modifiziertes Format: die E1 Wild Childs.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Oliver | rideE.bike

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

13 − 7 =