Stuttgart/Reutlingen – Motiviert und mit Rückenwind auf dem Weg zur Arbeit, mit extra Schub durch den Wald und auf den Berg oder ganz entspannt am Wochenende auf Tour übers Land. Immer mehr Menschen entdecken Pedelecs für sich – als eine neue Form der Mobilität, die das Leben leichter macht und zusätzlichen Fahrspaß bringt. Das gilt vor allem, wenn das Pedelec perfekt auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist. Doch welcher Antrieb ist der richtige? Bosch eBike Systems über die verschiedenen eBike-Typen – und die Drive Units, die zu ihnen passen.

Die Entspannten

Der Asphalt der Stadt ist ihr angestammtes Revier. Sie lieben es, sich im urbanen Terrain flexibel fortzubewegen. Bevorzugt mit dem Pedelec: Denn das gestaltet die täglichen Wege entspannter und darf dabei gerne stylish aussehen. „Wer im Takt der Stadt unterwegs ist, möchte vor allem eins: smarte Mobilität, die den Alltag erleichtert. Für diese Fahrer haben wir die Active Line entwickelt“, sagt Tamara Winograd, Leiterin Marketing und Kommunikation Bosch eBike Systems. Die Drive Unit fügt sich dank ihrer kompakten Baugröße nahtlos ins eBike-Design ein. Mit ihrer sanften Unterstützung bietet sie das ideale Maß an Rückenwind für City-Trips. „Das Fahren mit der Active Line fühlt sich stets natürlich, entspannt und ausgewogen an“, so Winograd. Der Tretwiderstand ist auch jenseits der 25 km/h kaum spürbar, und sogar bei starker Beanspruchung arbeitet die Drive Unit sehr leise. Die Active Line ist dabei sowohl mit Kettenschaltung als auch Nabenschaltung kompatibel, optional gibt es den Antrieb auch mit Rücktrittfunktion.

Bosch Active Plus
Bosch Active Line Plus

Die Komfortbewussten

Sie wollen auf alles vorbereitet sein, was der Tag so bringt, die Grenzen der Stadt hinter sich lassen und auch auf Ausflügen komfortabel unterwegs sein. „Komfortbewusste eBiker entscheiden sich am besten für ein Pedelec mit der Active Line Plus. Denn diese leise, kleine und effiziente Drive Unit bringt Schwung in die alltägliche Mobilität“, erläutert Winograd. Dabei bietet sie ausreichend Kraft für City-Trips wie für längere Ausfahrten mit moderaten Steigungen – und das ausgewogen für ein angenehmes Fahrgefühl. Entscheidend dafür sind Detektoren im Inneren der Antriebseinheit wie der Drehmomentsensor, der die Eigenleistung des Fahrers erfasst und an die Motorsteuerung weitergibt. In Kombination mit dem Trittfrequenz- und Geschwindigkeitssensor liefert er genau die richtige Unterstützung für den Fahrer. Der erlebt dadurch vor allem eines: die Freiheit, nach Lust und Laune neue Wege zu entdecken und bequem aus der Vorstadt oder vom Land in die Stadt und zurück zu pendeln.

Die Trendsetter

Die Kinder in die Kita, eine Lieferung zum Kunden oder den Wocheneinkauf nach Hause: Wer sich in allen Situationen auf sein eBike verlässt, selbst Personen und schwere Ladung damit transportiert, setzt ein Zeichen. Für eine moderne, nachhaltige Mobilität, die Kosten einspart und dabei Spaß macht. Lastenräder mit Elektroantrieb sind für solche Anwender ideal geeignet – und die Cargo Line sowie die Cargo Line Speed die optimalen Antriebe für sie. „Damit erhalten eBiker leistungsstarke und flexible Unterstützung bis zu 400 Prozent – und das gute Gefühl, mit und ohne Fracht kontrolliert und sicher unterwegs zu sein“, so Winograd. Die Cargo Line unterstützt dabei bis 25 km/h, die Cargo Line Speed bis 45 km/h, was sich vor allem bei Lastentransporten auf langen Strecken auszahlt. Beim Anfahren punkten beide Drive Units mit kontrollierter und kraftvoller Unterstützung. „Antriebe der Cargo Line sind belastbar, effizient und bringen das Lastenrad selbst mit schwerer Ladung zügig in Fahrt.“ Noch mehr Reichweite liefert DualBattery, eine Kombination zweier Bosch-Akkus mit bis zu 1.250 Wattstunden.

Bosch Cargo Line
Bosch Cargo Line

Die Dynamischen

Immer voller Tatkraft, sei es auf dem langen Weg zur Arbeit, auf ausgedehnten Touren oder beim Auspowern nach Feierabend. Dynamische eBiker verlangen nach einem starken Antrieb, der sie in jeder Fahrsituation spürbar unterstützt. „Sportliche Fahrer von eMountainbikes, Trekkingbikes und Gravelbikes finden in der Performance Line den idealen Antrieb für herausfordernde Touren, zügiges Vorankommen im Alltag oder weite Pendelstrecken“, sagt Tamara Winograd. Die vielseitige Drive Unit unterstützt bis 300 Prozent – und bietet in allen Trittfrequenzen einen starken Energieschub. Dazu ist die Drive Unit kompakt und dank des speziellen Getriebekonzeptes äußerst leise. Der Tretwiderstand ist kaum spürbar und vermittelt dem Fahrer ein natürliches Fahrgefühl. Optional ist die Performance Line mit eMTB-Modus für progressive Leistungsentfaltung und mehr Kontrolle auf dem Trail zu haben. Das System ist in zwei Varianten erhältlich: als Performance Line Cruise mit bis zu 25 km/h Unterstützung oder in der Speed-Version bis 45 km/h.

Bosch Performance Line
Bosch Performance Line

Die Sportler

Sie blühen abseits der Straße so richtig auf – je anspruchsvoller der Trail, desto besser. Sportliche eMountainbiker genießen es, im Uphill Flow den Trail hochzufahren, bevor es Downhill geht. Tamara Winograd erklärt: „Wenn es richtig sportlich zugehen soll, empfiehlt sich die Performance Line CX.“ Als eine der leistungsstärksten und dynamischsten Drive Units im Markt ist sie für den Einsatz im Gelände konzipiert. Der Antrieb begeistert mit direktem Ansprechverhalten und einer kraftvollen Unterstützung von bis zu 340 Prozent. Diese wird im eMTB-Modus progressiv abgerufen: Die Motorunterstützung passt sich dynamisch der individuellen Fahrweise an, was ganz ohne Umschalten der Fahrstufe bessere Traktion und maximalen Fahrspaß auch auf grobem Terrain ermöglicht. Schon im Anfahrverhalten zeigt die Performance Line CX, was in ihr steckt. Auf herausfordernden Trails maximiert sie die Fahrfreude bergauf wie bergab mit kontrollierbarem, exzellentem Handling. Der Freilauf entkoppelt Motor und Getriebe vollständig. Dadurch kommt der eBiker auch dann effizient voran, wenn ihn der Antrieb nicht unterstützt. Mit nur 2,9 Kilogramm Gewicht und einer um fast 50 Prozent reduzierten Baugröße ermöglicht die Antriebseinheit unterschiedliche Rahmengeometrien mit kürzeren Kettenstreben und eine optimale Integration. Damit sind eMountainbiker wendig und agil auf dem Trail unterwegs.

Bosch CX Line
Bosch Performance Line CX