Am kommenden Wochenende startet die Saison der „SUPERENDURO powered by SRAM 2016“ mit dem ersten Rennen in Massa Marittima in Italien. Die Superenduro ist eine Rennserie mit 4 Enduro-Rennen die in diesem Jahr – nach einem Jahr Auszeit – wieder ausgetragen wird.

Anzeige:

Neu in dieser Saison ist, dass es bei der diesjährigen Superenduro auch eine E-Bike-Kategorie gibt mit dem Ziel herauszufinden ob es Sinnvoll ist eine eigene E-Bike-Klasse zu etablieren und wie ein Enduro-Rennen für Pedelecs auszusehen hat. Da es noch nicht viele Erfahrungen mit eigenen speziell auf E-Bikes zugeschnittenen Rennen gibt sieht man diese Saison als Test an. Bisher dürfen – wenn überhaupt – die E-Biker wie z.B. bei der ENDURO ONE in einer eigenen E-Bike-Klasse an den Start gehen, werden aber mit den normalen Mountainbikern auf der gleichen Strecke geschickt, die nicht unbedingt E-Bike-Fordernde Streckenabschnitte bieten.

E-Schurter3-web-750x500

Nach der Überlegung in 2016 mit einer eigenen E-Bike-Klasse zu starten entwarf man eine Pilot-Strecke in Massa Marittima die auf E-Bikes zugeschnitten ist. Jetzt ist man aber darauf angewiesen mit den Rückmeldungen der einzelnen Fahrer zu sehen ob die Idee auch in der Realität Sinn macht und ob es Anpassungen geben sollte.

Starten dürfen alle E-MTBs die die europäische Norm erfüllen und den Fahrer bis maximal 25 km/h unterstützen. Jeder Teilnehmer ist aber persönlich für das eigene Bike verantwortlich und das es den Normen entspricht.

Batterie, Felgen und Rahmen werden mit einer Klebemarke gekennzeichnet damit diese nicht während des Rennens ausgetauscht werden können. Die Batterie wird sogar versigelt damit diese nicht ausgetauscht oder nachgeladen werden kann. Der Verlust einer Siegelmarke wird mit einer Disqualifikation geahndet.

Der Start der E-Biker findet um 8:45 Uhr auf der Piazza del Duomo (Domplatz) in Massa Marittima statt und wird um 9:15 Uhr den ersten Transfer am Bike Hotel Massa Vechia erreichen. Danach geht es noch vor allen anderen Klassen auf eine gekürzte Runde der insgesamt 40 km lange Strecke auf der die E-Biker die Stages PS3 bis PS6 bestreiten müssen. Insgesamt werden auf diesem Rennen der Superenduro ca. 1.500 Höhenmeter erklommen.

Die weiteren Rennen der Superenduro 2016 finden am 08. Mai in Varazze und am 26. Juni in Canazei statt bevor am 31. Juli das Abschlussrennen in S.Caterina Valfura gefahren wird.

Wir freuen uns, dass eMountainbikes so langsam in den einzelnen Rennserien ankommen und man sich über „artgerechte“ Strecken für E-Biker Gedanken macht.

Mehr Infos über die SUPERENDURO powered bei SRAM findet ihr auf der Homepage.

E-Schurter2-web-750x500