In einem starken Rennen sicherten sich Andre Kleindienst (Team Bergamont) und Kim Schwemmer (HEROBIKES) den Deutschen Meistertitel der E-Biker. Neben dem unverkennbaren Meistertrikot gab es dafür Medaillen im Wert von mehreren tausend Euro.
Wipperfürth, die älteste Stadt im Bergischen Land (Nordrhein-Westfalen), war am 4. August 2018 Schauplatz der ersten nationalen E-Bike Titelkämpfe. Das Bergische Land wartet auf mit naturnahen Offroad-Strecken und gehörig Bergauf-Bergab, wie gemacht also für die E-Mountainbiker, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist sind.
Fahrtechnik, Fitness, Taktik und das richtige Material zählen. Aber auch die Fairness – so wurden zwei Fahrer bei der technischen Kontrolle dem “E-Bike-Doping” überführt und demzufolge disqualifiziert.

Wie war´s?

Andre Kleindienst, Deutscher E-Bike Meister 2018: “Sehr gut – Oft war man über den 25 km/h. Das war echt anstrengend. Aber gerade bei den technischen Kurven, berghoch und bergrunter kann man den E-Bike-Antrieb saugut einsetzen. Das hat echt Spaß gemacht.“
Rico Haase, Chefredakteur von emtb-news.de: “Ziemlich gute Stages. Nicht ganz so grob, aber sehr, sehr, sehr gut. Tolle Länge. Der Akku hat knapp gereicht. Die Uphill-Stages waren der Killer. Die letzte Stage war der absolute Lungenbrecher. Es war richtig, richtig gut.”
Felix Spiekermann, Startnummer 1: “Hammergeile Streckenführung.”
Andre Nowoisky, schnell trotz Sturz: “Einmal bin ich über den Lenker abgestiegen. Aber es war geil. Bergrunter, berghoch – genau was für´s E-Bike.”
Die Worte der Teilnehmer zeigen, dass bei allem sportlichen Anspruch der Spaß beim E-Biken mit zentraler Aspekt ist.

eMTB-DM

Die Meisterschaft wurde erstmals vom Offroad-Verband OAI zusammen mit Promoter BABOONS ausgeschrieben und gibt der rasant wachsenden E-Bike-Anhängerschaft die Bühne, die sie braucht. “Super, dass die Meisterschaft schon bei der Premiere so gut ankommt. Wir wollen jetzt für die nächste Saison die Erfahrungen umsetzen, werden ein paar Dinge justieren, aber wir haben jetzt schon mal die Pace für diese neue Sportart gesetzt.”, so Ulrich Hanus, Geschäftsführer der BABOONS GmbH.
Er ließ es sich dann auch nicht nehmen, das schwarz-rot-goldene Meistertrikot persönlich an die Schnellsten zu übergeben. Dazu gab es Echtmetallmedaillen in Gold, Silber und Bronze – Prämien im Gesamtwert von über 5.000,00 Euro.
Ein herzlicher Dank geht an den lokalen Rennleiter Christian Hens und Streckenchef Sven Schreiber samt Helferstab.
Ergebnisse Deutsche E-Bike Meisterschaft 2018

Das Treppchen der DamenFoto: Baboons

Damen
1. Kim Schwemmer (HEROBIKES)
2. Martina Wunderle (Haibike eNDUROcrew2018)
3. Stefanie Rickfelder (BikeMeister Racing)

Foto: Baboons
Herren

1. Andre Kleindienst (Team Bergamont)
2. Till Jungmann (Defy Racing powerd by Maxxis/77Desingz)
3. Jochen Käß (CENTURION-VAUDE)
Alle Ergebnisse und Eindrücke vom Rennen sind auf der Internetseite www.ebike-dm.de zu finden.