Einen E-Bike-Akku musst Du von Zeit zu Zeit an die Steckdose hängen, um diesen aufzuladen. Aber auch der Elektro-Ross-Ritter benötigt hin und wieder eine Erfrischung. „Refill Station“ sind die passenden Zauberworte in solchen Situationen. Kostenloses Trinkwasser für jeden, der seine Trinkflasche mitbringt. Eine Initiative aus Hamburg macht es möglich.

Refill macht es möglich

Eine Plastikflasche mit Wasser kaufen, die – wenn sie leer getrunken ist – im Müll landet, ist nicht so das Ding von Stephanie Wiermann, Gründerin von Refill Deutschland. Die Hamburgerin bloggt über das Thema „Plastikfrei Leben“ und entdeckte eine Map mit Wasser-Refill-Stationen für die englische Stadt Bristol und adaptierte das Projekt auf ihre Heimatstadt Hamburg. Mittlerweile kann man an über 700 Refill Stationen in ganz Deutschland seine Trinkflasche kostenlos mit Wasser auffüllen lassen.

Stephanie Wiermann - Refill Gruenderin
Stephanie Wiermann – Refill Gründerin

Auf der Homepage von Refill Deutschland findet man eine Karte mit allen eingetragenen Abfüllstationen. Neben Cafés und Restaurants, Geschäften und öffentlichen Trinkwasserspendern sind auch knapp 100 Trinkwasserbrunnen auf der Karte verzeichnet.

Aufkleber zeigt kostenloses Trinkwasser

Jeder Teilnehmer an der Aktion, der freies Trinkwasser anbietet und sich der Initative angeschlossen hat, hat einen Aufkleber an der Tür kleben und lädt somit ein, die eigene Trinkflasche bei Bedarf auffüllen zu können.

Eine Teilnahme am Projekt als Wasserspender ist ganz einfach: Aufkleber besorgen oder von der Homepage das Logo ausdrucken und am Eingang anbringen und sich bei seiner zuständigen Refill-Stadt in das Verzeichnis aufnehmen lassen. Die einzelnen Städte findest Du auf der Refill Homepage.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Refill Deutschland