Eine Slopestyle-Anlage mit Teilen des Nine Knights Parcours, eine Jump- und Drop-Area sowie 13 Trails in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die täglich von vier Personen gepflegt werden: Der Bikepark Mottolino in Livigno ist 2005, anlässlich der Mountainbike Weltmeisterschaft, entstanden und seitdem immer weiter ausgebaut worden. Heute treibt er jedem Enduro-Enthusiasten, Freerider und Downhill-Liebhaber ein Lächeln ins Gesicht.

Mottolino

Schließlich ist Mottolino wie gemacht fürs Mountainbiken: Sanfte Almwiesen, hochalpines Gelände, Bergwälder bilden perfekte Voraussetzungen für 13 unterschiedliche Trails samt Northshore-Anlagen, Sprüngen und Anliegern. Einsteiger und Profis finden mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in jedem Fall das passende Terrain und alle, die ihre Airtime oder ihr Trickarsenal ausbauen wollen, können sich an der Talstation beim Bagjump versuchen. Der Park eröffnet am 9. Juni und startet mit einem ganz besonderen Angebot in die Saison: Jeder, der vom 9. bis 22. Juni 2018 einen Aufenthalt in einer der teilnehmenden Bike-Unterkünfte bucht, bekommt einen Bike Pass für den Bikepark Mottolino Fun Mountain kostenlos dazu. Weitere Infos zu den Unterkünften und dem Angebot unter www.livigno.eu/de/urlaubsangebote/bikepass-free.

Der Bikepark Mottolino in Livigno ist 2005, anlässlich der Mountainbike Weltmeisterschaft, entstanden und seitdem immer weiter ausgebaut worden.Foto: Eze Urrets
Der Bikepark Mottolino in Livigno ist 2005, anlässlich der Mountainbike Weltmeisterschaft, entstanden und seitdem immer weiter ausgebaut worden.

Der Mountainbike-Traum

Livigno gilt als eine der Hochburgen des Mountainbikens und ist bei Tourenfahrern, Trail-Liebhabern und Downhillern mit einem weitläufigen Netz an alpinen Trails, ausgewiesenen Touren und den beiden Bikeparks Mottolino Fun Mountain und Mountain Park Carosello 3000 gleichermaßen beliebt.

Besonderes Highlight: Die Tutti Frutti Epic Tour verbindet zehn Trails und steht auf 45 Kilometern und 3.500 Tiefenmetern für reinstes Trailvergnügen. Aber auch alpinere Routen über Gebirgspässe und Gipfelbefahrungen auf knapp 3.000 Metern sind auf der Hochebene rund um Livigno möglich. Denn Mountainbiken ist hier offiziell auf allen Wegen gestattet.

Wer die Region vorab kennenlernen und sich über die Bikeangebote informieren möchte, kann dies vom 19. bis 21. Mai beim Bike Festival Willingen und vom 25. bis 27. Mai 2018 auf den E-Bike Days in München.

Weitere Informationen unter www.livigno.eu.